Unsere Dienstleistung richtet sich nach internationalen Standards

ISO-Zertifizierungen und weitere Auszeichnungen

ISO 9001:2015

Für uns als Dienstleister zählen Qualität und Kundenzufriedenheit zu den ausschlaggebenden Kriterien. Aus diesem Grund haben wir uns in 2017 nach der DIN ISO EN 9001:2015 für Qualitätsmanagement zertifizieren lassen und diese Zertifzierung in jährlichen Überprüfungen bestätigt. Bereits Ende der 1980er Jahre sind die Normen der Reihe DIN EN ISO 9000 eingeführt worden und sind im Laufe der Zeit stetig weiterentwickelt worden. Die weltweit anerkannte ISO 9001 definiert die Anforderungen an ein wirksames Qualitätsmanagement in einem Unternehmen und stellt durch einen stetigen Verbesserungsprozess die kontinuierliche Weiterentwicklung des Unternehmens sicher.

Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter der LIEMAK IT GmbH ist im Umgang mit der Norm geschult und trägt aktiv zur Weiterentwicklung unseres Qualitätsmanagementsystems bei. Auf Basis einer webbasierten Plattform werden Prozesse, Arbeitsanweisungen und weitere Informationen dokumentiert und so für ein verlässliches und standardisiertes Vorgehen vorgehalten. Das Qualitätsmanagement ist in unserem Unternehmen jedoch nicht auf einzelne Systeme begrenzt. In allen Anwendungen sind die Richtlinien des Qualtitätsmanagements verankert.

Bei Fragen zu unserem Qualitätsmanagement bzw. unserer Zertifzierung wenden Sie sich gerne an uns!

ISO 27001:2017

Die LIEMAK IT GmbH ist seit Oktober 2019 auch nach DIN ISO 27001:2017, der internationalen Norm für Informationssicherheit, zertifiziert. Die ISO 27001 beschäftigt sich im Schwerpunkt mit der Analyse und der Behandlung von Risiken der Informationssicherheit. Dafür haben wir unser Integriertes Managementsystem umstrukturiert und um zahlreiche Richtlinien und weiterführende Dokumentationen ergänzt. Mit diesem Regelwerk soll die Informationssicherheit innerhalb des Unternehmens und bei unseren Kunden bestmöglich aufrechterhalten werden.

Im Rahmen der Vorbereitungen auf die Zertifizierung haben wir die Werte und Wertschöpfungsketten unseres Unternehmens identifiziert und diese in einem zentralen Werteregistert erfasst. Nach der anschließenden Bewertung wurden, unter anderem mithilfe der BSI-Grundschutz-Kataloge, geeignete Schutzmechanismen festgelegt. Durch den systematischen und strukturierten Ansatz der Norm sollen somit die Integrität unserer Daten, deren Vertraulichkeit und Verfügbarkeit sichergestellt werden.

Nachdem wir am Markt keine Softwarelösung gefunden haben, die uns den gewünschten Funktionsumfang und die Möglichkeit übergreifender Verknüpfungen von Informationen für unsere Dokumentationen rund um die Norm bieten konnte, haben wir dies als Spezialist für individuelle Softwarelösungen selbst in die Hand genommen. Im Zuge der Vorbereitungen auf die Zertifizierung ist ein rechte- und rollenbasiertes ISO-Framework entstanden, das die Dokumentationen des Integrierten Managementsystems sinnvoll ergänzt. 

Unsere webbasierte Softwarelösung umfasst unter anderem das Werteregister mit einer integrierten Risiken- und Chancenbewertung. Die erfassten Werte können mit interessierten Parteien, Prozessen und Unternehmenszielen verknüpft werden. Aus vordefinierten Berichten kann so mit wenigen Klicks ein Überblick über die bezogen auf die Informationssicherheit wichtigsten Werte des Unternehmens aufgerufen werden. Die Erfassung von Sicherheitsschwachstellen oder -vorfällen kann direkt über das System erfolgen.
Darüber hinaus bietet das System ein Skill-Management für Mitarbeiter-/innen mit integrierter Schulungsplanung.

Bei Fragen zu unserem Informationssicherheitsmanagement bzw. unserer Zertifzierung wenden Sie sich gerne an uns!